Do,
01.01.70
01:00 Uhr
event:halle sylt quelle, Rantum

Bastian Sick wurde am 17. Juli 1965 in Lübeck geboren. Schon früh begann er mit dem Schreiben von Abenteuergeschichten und Theaterstücken. 


Nach seinem Wehrdienst zog es ihn nach Hamburg, wo er Geschichtswissenschaft und Romanistik studierte. Nebenher jobbte er als Korrekturleser und Übersetzer, unter anderem für den Carlsen-Verlag. 1995 wurde er Dokumentationsjournalist beim „Spiegel". Nach vier Jahren wechselte er in die Online-Redaktion des Magazins, wo er einige Zeit als  Schlussredakteur tätig war, ehe sein Chef auf seine Talente aufmerksam wurde und ihm eine eigene Kolumne gab. So wurde im Mai 2003 der „Zwiebelfisch" geboren, der zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Internet-Kolumnen werden sollte.


Es dauerte nicht lange, da bekundete der Kölner Buchverlag Kiepenheuer & Witsch (KiWi) sein Interesse, die gesammelten „Zwiebelfisch"-Kolumnen in Buchform herauszubringen. Im Herbst 2004 erschien das Taschenbuch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" und erstürmte innerhalb weniger Wochen die Bestsellerlisten. Es folgten zahlreiche Fernsehauftritte, eine Lesereise durch ganz Deutschland und – im August 2005 – eine Fortsetzung, der zweite Band über Dativ und Genitiv.

Zwischen 2006 und 2008 erlebte Bastian Sick das, was man neudeutsch einen „Hype" nennt. Seine Bücher waren in aller Munde und seine Lesungen stets ausverkauft. Im März 2006 trat er in der Köln-Arena im Rahmen der „größten Deutschstunde der Welt" vor 15.000 Menschen auf und gelangte damit auf die Liste der Guinness-Weltrekorde. 


Doch nicht nur als Buchautor macht Bastian Sick von sich reden. Im Februar 2007 erschien die CD „Lieder voller Poesie", eine von Bastian Sick zusammengestellte und kommentierte Sammlung besonders anspruchsvoller Udo-Jürgens-Titel.

Ende 2009 übersprang die Gesamtverkaufszahl aller Bastian-Sick-Titel die Vier- MillionenMarke.

Seit 2009 arbeitet Bastian Sick als freier Autor, bis 2014 mit eigenem Büro in der Hamburger Hafencity. Im Sommer 2014 verlegte er seinen Wohnsitz von Hamburg in seine holsteinische Heimat, und zwar nach Niendorf an die Ostsee. 2015 entstand dort „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Folge 6", der vorerst letzte Teil der Reihe. Im Juni 2017 erscheint mit „Schlagen Sie dem Teufel ein Schnäppchen" der sechste Band der „Happy Aua"-Reihe. 

Bastian Sicks „Happy Aua"-Reihe hat längst Kultstatus erreicht - wiederum prall gefüllt mit den unglaublichsten Fundstücken aus dem Sprachalltag. Denn der Fehlerteufel treibt munter weiter sein Unwesen und denkt gar nicht daran, unseren Lachmuskeln eine Pause zu gönnen.

Wer die Tücken der Sprache kennt, der weiß: Schon ein Buchstabe kann alles verändern – ob in Überschriften wie „Immer mehr Flüchtlinge kommen über die Balkon-Route" oder der Warnung vor einer „Ansteckung mit dem Zicken-Virus". Schlagen Sie dem Teufel ein Schnäppchen beim Kauf einer zeitlos eleganten „Biesnestasche" oder eines Brautkleides mit „Paletten im Brustbereich". Und was du heute nicht kannst besorgen, das bekommst du ganz bestimmt morgen, denn wie heißt es in einem Schaufensteraushang in Brandenburg so schön: Morgen haben wir wieder für Sie da!

 

Fotograf: Till Gläser