BASTIAN SICK

„Nur aus Jux und Tolleranz“

Tickethotline: 040-47110644 / 04651-4711
Karten Webshop: Meerkabarett Tickets
Do,
01.01.70
01:00 Uhr
event:halle sylt quelle, Rantum

Nur aus Jux und Tolleranz

Bastian Sick geht wieder auf Tour. „Nur aus Jux und Tolleranz“ heißt sein aktuelles Programm, mit neuen Geschichten aus dem Irrgarten der deutschen Sprache und zahlreichen Erkenntnissen über das, was geht, und das, was nicht geht - sondern fährt. Nach der gleichnamigen, sehr erfolgreichen Tournee im Frühjahr 2011 war der Entschluss schnell gefasst, dem deutschen Publikum auch 2012 wieder die Möglichkeit eines Bastian-Sick-Abends mit „gratiniertem“ Spaß zu bieten. Im Herbst 2011 erschien sein neuestes Werk „Wie gut ist Ihr Deutsch?“, das die farbenfrohe Palette der Sick-Titel um eine Quizkomponente erweitert. Bastian Sick verspricht bei seinem großen Deutsch-Test nur Gewinner: Die einen gewinnen nach Punkten, die anderen an Erkenntnis. Auch die Besucher der „Jux und Tolleranz“-Tournee werden nach dem Genuss einer besonderen Deutschstunde um einige erstaunliche Einsichten reicher sein.

Sick erklärt die Regeln: Wo ein Bindestrich zu stehen hat bei Wörtern wie Tierluft-Ballon, Jahrhundert-Wendevilla, Mini-Golfgäste und Topfunter-Setzer. Und Sick erteilt nützliche Tipps: Wo man als Morgenmuffel „Vollwachmittel“ bekommt, wie man Tomaten verhext, um sie als „Fluch-Tomaten“ verkaufen zu können, wie man echte Cornflakes von gefälschten Cornfakes unterscheidet und warum Hundefutter mit Vollkotzbrocken beim Verbraucher nicht so gut ankommt.

Ein Mann für alle Fälle und für die Zwerch-Felle

Der Autor der Buchreihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ beweist mit seinem Bühnenprogramm erneut, dass er ein Mann für alle Fälle ist - vor allem für die Zwerch-Felle. In Zeiten politischer Überkorrektheit stellt der berufene Deutschlehrerinnen-Flüsterer geschlechter-gerechte Formulierungen wie „Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder“, „AngestelltInnen-VertreterInnenwahl“ und „Krankenschwester/in gesucht“ auf den Prüfstand und verweist auf das
Modellland Schweiz, wo „der Vater“ und „die Mutter“ demnächst durch „das
Elter“ ersetzt werden sollen.

Vom großen „Sie“ und kleinen „sie“

Und Bastian Sick garantiert jedem seiner Gäste/Innen, ihnen und Ihnen, den Unterschied zwischen großem „Sie“ und kleinem „sie“ verständlich zu machen, damit man sich im Urlaub weiterhin sicher fühlen kann, wenn es heißt: „Badetücher bitte liegen lassen. Das Zimmermädchen hängt Sie dann zum Trocknen auf den Balkon.“