2017

Viele verbinden mit Sylt Relaxen in der Sonne an Strand und Meer bei einem prickelnden Glas Champagner – doch „die Insel“ war schon immer mehr als dieses Glamour-Klischee.

Sylt ist ohne Frage ein renommierter und stetig wachsender Ort der Kunst und Kultur. Schon mit Beginn des Tourismus Mitte des 19. Jahrhunderts lockte es namhafte Künstler und Kulturschaffende, wie etwa den Maler Emil Nolde, den Verleger Peter Suhrkamp, den Dichter Thomas Mann und die Tänzerin Gret Palucca, auf die nördlichste Insel Deutschlands. Die einmalige Atmosphäre – ursprüngliche Natur gepaart mit interessierter Weltoffenheit – der Insel ist es, die sowohl etablierten wie aufstrebenden Kreativen Inspiration, Rückzugsraum, Erholung, Austausch und Förderung bietet.

Das Meerkabarett mit seiner mittlerweile 24-jährigen Geschichte ist das größte, bedeutendste Kleinkunstfestival Norddeutschlands und unbestritten eines der kulturellen Sylt-Highlights: Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich die Abfüllhalle der Sylt Quelle in Rantum in ein Theater, einen Konzertsaal, eine Kabarettbühne. Ganz nach dem Motto: Wasserkisten raus – Comedy, Kabarett und Musik rein!

In diesem Jahr wird das Meerkabarett erstmals nicht nur auf dem Gelände des exklusiven Mineralwassers Sylt Quelle zu erleben sein: In etwas intimerer Atmosphäre präsentiert sich in dieser Festival-Saison der Meerkabarett Club im Friesensaal in Keitum. Eine freundschaftliche Kooperation mit dem Kulturhaus Sylt macht dies möglich und sorgt für noch mehr erstklassige Veranstaltungen. Das ausführliche Programm des Meerkabaretts und des Meerkabarett Clubs finden Sie in diesem Magazin.

Daneben finden Sie im Meerkultur-Magazin weitere Kultur-Glanzlichter des Sylter Sommers. Im Keitumer Friesensaal veranstaltet der gemeinnützige Verein Kulturhaus Sylt verschiedenste, interessante Formate für Groß und Klein: Konzerte von Klassik über Rock und Folk bis Heavy Metal, Theater, Lesungen, Comedy, Kleinkunst und vieles mehr.

Ein Jubiläum feiert in diesem Jahr der Kampener Literatur und Kultursommer – bereits zum 20. Mal jährt sich das angesehene Festival. Zum runden Geburtstag werden bedeutende Literaten, Journalisten und Musiker wie z. B. Rolando Villazón, Arno Strobel, Richard David Precht und Amadeus Wiesensee erwartet.

Im lichtdurchfluteten Quellenhaus der Sylt Quelle ist seit vielen Jahren der kunst:raum sylt quelle der Sylt Foundation beheimatet: ein Ort, der bildende Künstler aus aller Welt zusammenführt und fördert. Diesen Sommer präsentiert der kunst:raum die interdisziplinäre Ausstellung „The Origin of Senses – Animals in Architecture“ mit Texten von Sabine Scho, Zeichnungen von Andreas Töpfer und Fotografien von Matthias Holtmann.

Die Kirchenkonzerte der Gemeinde St. Severin in Keitum sind das beliebte, musikalische Aushängeschild des schönen Friesendorfes. Neben Keitums Kirchenmusiker Alexander Ivanov sind es weltweit bekannte Solisten und Ensembles, wie die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, der Trompeter Matthias Höfs oder die Klarinettistin Sabine Meyer, die in St. Severin begeistern.

Leidenschaftliche Konzerte, international renommierte Musiker, höchstes Niveau ganz familiär – dafür steht das Kammermusikfest Sylt, das Ende Juli an verschiedenen, zum Teil ungewöhnlichen Orten der Insel stattfindet. Das Kammermusikfest verspricht seinem Publikum Klassik, die mitreißt. Dies ist nur ein kleiner Teil des vielfältigen, inspirierenden und unterhaltsamen Sylter Kunst- und Kulturprogramms – lassen Sie sich überraschen. Denn Sylt hat so viel mehr zu bieten als Sonne, Strand und Meer.